Tipps zum Reinigen eines Boxspringbetts

Die regelmäßige Reinigung eines Boxspringbetts ist vor allem für Allergiker wichtig. Doch auch ohne Allergien sollten Sie das Bett pflegen, damit es lange schön und sauber bleibt. Wir verraten Ihnen die besten Tipps zur Reinigung Ihres Boxspringbetts.

Boxspringbett richtig reinigen

So reinigen Sie das Boxspringbett selbst

Reinigen Sie das Boxspringbett, sorgen Sie nicht nur für Hygiene im Bett, Sie erhalten damit auch die Schönheit des Boxspringbetts.

Und so geht‘s:

1.    Wenden Sie die Matratze und den Topper. So kann sich die nach unten zeigende Seite von der Belastung erholen. Restfeuchtigkeit kann abtrocknen.
2.    Lüften Sie das Zimmer täglich. Das verhindert, dass die Luftfeuchtigkeit im Zimmer zu stark ansteigt und sich an der Matratze festsetzt.
3.    Nutzen Sie Schonbezüge. Schonbezüge sind einfach abnehm- und waschbar. Für Allergiker sind sie ein Muss. Bei einem Waschgang mit 60 Grad werden Hausstaubmilben abgetötet.
4.    Entfernen Sie Flecken. Den Stoffbezug des Boxsprings und des Kopfteils können Sie bei leichter Verschmutzung mit einem feuchten Tuch abtupfen. Krümel oder Hausstaubmilben im Stoff entfernen Sie mit einem Staubsauger. Um den Stoff nicht zu beschädigen, saugen Sie diesen nur mit mittlerer Stärke ab. Die Bezüge der Matratze und des Toppers sind bei vielen Modellen abnehmbar und können bei starker Verschmutzung in der Waschmaschine gewaschen oder bei einer professionellen Reinigung von Flecken befreit werden.
5.    Kunstleder ist einfach zu reinigen. Sie müssen die Oberfläche lediglich mit einem feuchten Tuch abwischen. Flüssigkeiten verursachen nur selten Flecken auf Boxspringbetten in Leder. Echtleder sollten Sie ein bis zweimal im Jahr mit einem Lederpflegemittel behandeln.

Das sollten Allergiker bei der Reinigung Ihres Boxspringbetts beachten

Oft plagen Allergiker Hausstaubmilben bzw. die Hinterlassenschaften der winzigen Spinnentiere. Vor allem auf der Matratze und im Stoff des Kopfteils finden sie einen guten Nährboden. Mit der richtigen Reinigungsroutine können Sie die Vermehrung der Hausstaubmilben stoppen.

Durch die Unterbox ist die Matratze des Boxspringbetts generell besser belüftet als ein herkömmliches Bett. Das und niedrigere Raumtemperaturen hemmen die Verbreitung der Hausstaubmilben.

Allergiker sollten den Topper oder die Matratze außerdem mit einem Schonbezug abdecken und diesen regelmäßig bei 60 Grad waschen. So werden die Hausstaubmilben abgetötet. Den Bezugsstoff des Rahmens und das Kopfteil können Sie gelegentlich mit einem Milbensauger absaugen.

Noch pflegeleichter und allergikerfreundlicher sind Boxspringbetten mit einem Bezug aus Leder oder Kunstleder. Auf der glatten Oberfläche des Leders finden Hausstaubmilben keinen Nährboden. Hat sich Staub auf der Oberfläche abgesetzt, können Sie diesen einfach mit einem feuchten Tuch abwischen oder mit einem Staubsauger absaugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.