Tipps zur Reinigung Ihres Carports

Die Reinigung Ihres Carports ist etwas, worüber einige unserer Kunden Fragen hatten. Hier haben wir ein paar Tipps, die Ihnen helfen, Ihre Garage oder Ihren Carport sauber und gepflegt zu halten und die Langlebigkeit der Struktur zu gewährleisten. Ein Carport richtig reinigen erfordert nicht viel Zeit und lohnt sich in jedem Fall.

Boden im Carport reinigen

Der Boden im Carport wird durch das Fahrzeug stark beansprucht, insbesondere dann, wenn Sie Beton für das Fundament verwenden (was viele Hersteller sehr empfehlen). Das Fundament wird unter starker Belastung stehen und wenn Sie irgendwelche Lecks an Ihrem Auto haben, müssen Sie ganz sicher mit einigen Flecken rechnen. Wenn Sie eine Ersatzversiegelung und/oder ein entfettendes Reinigungsmittel haben, werden Sie dankbar sein, wenn Sie beim Bau des Carports eine Beschichtung des Bodens vorgenommen haben. Wir haben auch weitere allgemeine Tipps zur Bodenreinigung.

Markierungen sind hilfreich

Wenn Sie jedes Mal einen bestimmten Bereich zum Parken Ihres Autos benutzen, ist bereits der Großteil der Arbeit an den Markierungen getan. Wenn Sie den Parkplatz markieren, können Sie alle sonstigen Gegenstände, die Sie in Ihrem Carport aufbewahren haben, davon abhalten, sich zu nahe an Ihrem eigentlichen Parkplatz aufzuhalten. Klebeband funktioniert gut, aber eine schöne Lackierung und ein wenig Zeit können Ihren Parkplatz schön aussehen lassen. Wenn Sie beim Parken mit dem Auto auf Ihren Carportrahmen treffen, können Sie die Struktur sehr schnell beschädigen.

Trocknen nicht vergessen

Wenn Sie Ihren Carport nur mit Wasser und Seife abwischen, können Sie verhindern, dass sich Rückstände zu stark ansammeln, und Ihren Carport glänzend und sauber aussehen lassen. Sie können für die Reinigung die Arbeit auch dem Regen und Wind überlassen. Das Abwischen der Kanten und Linien in der Umrandung kann jedoch verhindern, dass Ihr Carport unerwünschte Rückstände von Mutter Natur beherbergt, insbesondere einige Tage nach einem Sturm oder einer Trockenperiode.

Schnee und Blätter entfernen

Wenn Sie in einem Gebiet mit schneereichen Wintern leben, sollten Sie darauf achten, Schnee zu entfernen, der sich zwischen den einzelnen Schneefällen bildet. Die Konstruktionen können für die Beständigkeit gegen Schneelasten zertifiziert werden und das reicht in der Regel aus, ohne die besonders intensiven Schneestürme und extreme Schneefälle zu berücksichtigen. Wenn der Schnee aufgrund der Temperatur nicht schmilzt, kann Eis den Schnee verfestigen und in der Höhe zunehmen lassen, wenn es wieder schneit. Wenn der Wettersturz kommt, stellen Sie sicher, dass Sie die Blätter vom Carport entfernen. Blätter sind im Allgemeinen nicht sehr viel, aber wenn es regnet oder Feuchtigkeit in die Luft gelangt, können die Blätter diese Feuchtigkeit aufnehmen und eine Überlastung Ihres Carports verursachen.

Geplante Gebäudeplatzierung hilft bei der Entwässerung

Das Sauberhalten Ihres Carports kann für bestimmte Aspekte durch die Natur unterstützt werden. Eine Möglichkeit ist es, sicherzustellen, dass Ihr Carport auf einem Bereich platziert wird, wo das Wasser vom Gebäude wegfließt. Feuchtigkeit, die ständig mit den Blechen und Hölzern in Berührung kommt, kann zu Schäden führen. Wenn sich diese um Ihr Fundament herum befindet, kann Erosion auftreten, wenn Sie den Carport nicht auf Beton montiert haben.

Entwässerung für die Langlebigkeit

Die Materialien zur Entwässerung können in fast jedem Baumarkt erworben werden und dazu verwendet werden, Ablagerungen und Elemente der Natur im Freien zu entfernen. Wenn Ihr Carport geschlossen ist, kann die Entlüftung Wunder bewirken, um die Luftqualität im Innenraum zu erhöhen.

Diese Tipps sind nicht zwingend erforderlich, aber sie ermöglichen es Ihnen, die Langlebigkeit und Optik Ihres Carports zu erhöhen. Carports können zertifiziert, isoliert und mit zusätzlichen Aussteifungen gebaut werden, um Lasten auf extrem hohem Niveau zu bewältigen.

Holzpflege am Carport

Nach der eigentlichen Reinigung des Carports sind die Holzpflege und Konservierung an der Reihe. Hierzu empfehlen sich wetterbeständige Lasuren und Holzwachse. Durch diese wird nicht nur ein Eindringen von Feuchtigkeit vermieden, sondern zugleich das Holz vor der UV-Strahlung der Sonne geschützt. Dieser Schritt ist wichtig, um ein Ausbleichen zu vermeiden. Andernfalls wird sich die Farbe des Carports in nur wenigen Jahren in ein mattes Grau verwandeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.